Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Steppbettdecken – für eine optimale Wärmeisolation

SteppbettdeckenDie meisten Bettdecken, die heutzutage erhältlich sind, kennzeichnen sich durch eine bestimmte Steppart. Die Decke verfügt über mehrere Kammern, die das jeweilige Füllmaterial beinhalten, sodass sich dieses gleichmäßig verteilt. Die Steppung beeinflusst nicht nur das Erscheinungsbild der Decke, gleichzeitig wirkt sie sich auf die Wärmeisolation aus. Bei Sommerdecken sieht die Steppung beispielsweise anders aus als bei Winterdecken. Wer sich nicht sicher ist, welche Decke die richtige Wahl für das Schlafzimmer ist oder mehr über die verschiedenen Stepparten erfahren möchte, findet in einem Steppbettdecke Test auf viele Fragen informative Antworten.

Steppbettdecke Test 2019

Steppdecke – was ist das?

SteppbettdeckenDamit eine Winterdecke in kalten Nächten wohlige Wärme spendet, ist es wichtig, dass die Füllung in der Decke gleichmäßig verteilt ist. Bei Ballonbettdecken existieren beispielsweise keine Steppnähte. Dadurch kommt es immer wieder dazu, dass sich die Füllung in der Decke so verschiebt, dass beispielsweise im Bereich der Ecken der Stoff der Decke direkt aufeinander liegt.

Entscheidend dafür, ob eine Steppdecke als warm oder kalt empfunden wird, ist natürlich nicht nur die Steppart. Eine mindestens genauso wichtige Rolle spielt das Füllmaterial: Bei Decken für den Winter empfehlen Experten beispielsweise Füllungen aus Daunen, Federn oder Alpaka Schurwolle. In der Übergangszeit kann man auf Decken mit Kamelhaar, Yakflaumhaar oder eine leichte Daunendecke zurückgreifen. Für den Sommer eignen sich hingegen dünne Decken sehr gut, die mit Baumwolle oder Seite gefüllt sind. Sucht man eine Decke für den Sommer oder möchte man sich eine wärmende Steppdecke für den Winter zulegen, sollte man einen Blick auf die Wärmeklasse des Produkts werfen. Je höher diese ausfällt, desto mehr Wärme spendet die Decke.

Eine Duo-Decke mit Alpaka Schurwolle besitzt etwa eine Wärmeklasse zwischen 4 und 5, eine leichte Decke aus Baumwolle kennzeichnet sich hingegen durch die Wärmeklasse 1 oder 2. Wer es praktischer mag und sich nicht für jede Jahreszeit eine extra Decke zulegen möchte, der kann sich alternativ eine 4-Jahreszeiten-Decke bestellen. Bei einer solchen Decke handelt es sich eigentlich um 3 verschiedene Decken: Im Lieferumfang ist eine leichte Decke für den Sommer sowie eine schwerere Decke für die Übergangszeiten enthalten. Im Winter können beide Decken durch einen Reißverschluss oder Druckknöpfe zu einer Decke zusammengeschlossen werden, sodass sich eine sehr warme, dicke Decke ergibt.

Folgende Tabelle zeigt die bekanntesten Stepparten und gibt Auskunft darüber, wann sich welche Steppung anbietet:

Steppart Beschreibung Geeignet für
Ballonbett Ballonbetten besitzen keine Steppnähte. Stattdessen wird die Daunen- oder Federfüllung lose in die Decke gegeben. Ballonbetten werden heute nur noch selten verkauft. Winterdecken: Viele Menschen fühlen sich unter einem Ballonbett geboren und geschützt.
Karosteppung Wie der Name bereits sagt, kennzeichnet sich die Karosteppung durch zahlreiche Karos, die sich durch Stegbänder ergeben, die abwechselnd längs und quer gerichtet sind. Die Kammern sind nicht komplett geschlossen, sodass sich die Füllung durch Aufschütteln wieder gleichmäßig verteilen kann. Ganzjahresdecken, 4-Jahreszeitendecken
Einziehdecke Bei einer Einziehdecke besteht die Füllung meist aus einer dünnen Baumwolldecke. Die eingesteppten Karos sorgen dafür, dass die Füllung nicht verrutscht. Gleichzeitig ergeben sich dadurch mehrere Kühlzonen, sodass die Wärme sehr gut abgeleitet werden kann. Sommerdecken, Übergangsdecken
Kassetten- oder Stegdecke Bei dieser Decke werden mehrere Stege fest in die Decke eingenäht, sodass sich geschlossene Kammern ergeben. Die Füllung kann nicht verrutschen. Abhängig von der Steghöhe ergibt sich eine sehr gute Wärmeisolation. Winterdecken, Übergangsdecken

Stepparten sind nicht nur für Decken interessant: Genauso wie Bettdecken rund alle fünf Jahre ausgetauscht werden sollten, sind auch Kopfkissen nicht ewig verwendbar. Wer sich ein neuen Kissen kauft oder ein Set bestellt, in dem eine Steppdecke und ein Kissen enthalten sind, findet bei gut sortierten Anbietern ebenfalls Kopfkissen, die eine bestimmte Steppung besitzen. Besonders beliebt sind beispielsweise Kissen mit einer Karosteppung, bei denen die Füllung trotz Steppnähte durch Aufschütteln optimal verteilt werden kann.

Wie Steppdecke waschen? Vor dem Kauf an die Reinigung und Pflege der Produkte denken

Gerade im Sommer ist es nicht ungewöhnlich, dass der Körper nachts schwitzt und Feuchtigkeit verliert. Deswegen fragt man sich spätestens beim Wechseln der Bettwäsche, ob das Steppbett selbst ebenfalls in der Waschmaschine gereinigt werden kann. Ob eine Steppdecke waschbar ist, ist in erster Linie von der Füllung abhängig. Naturhaar, Daunen oder Federn sollte man beispielsweise besser nicht waschen: Die Füllungen würden ansonsten verkleben, sodass die Decke anschließend nicht mehr verwendet werden kann. Textil-Füllungen, Baumwolle oder Polyester können hingegen meist problemlos in der Waschmaschine gereinigt werden. Um keine böse Überraschung nach dem Waschgang zu erleben, sollte man trotzdem einen Blick auf das Etikett werfen, um die Decke bei einer geeigneten Temperatur zu waschen. Als besonders praktisch fallen in einem Steppdecke Test immer wieder Produkte auf, die farbig gestaltet sind. Diese können unkompliziert gewaschen werden und müssen aufgrund des ansprechenden Designs nicht einmal bezogen werden. Wer sich für Steppdecken interessiert, die farbig oder bunt gestaltet sind, der kann sich entweder für unifarbene oder gemusterte Produkte entscheiden.

Nur wenn die Größe stimmt, ist der Schlaf erholsam

Weil Bettdecken der Größe 135×200 oftmals immer noch als Standard-Bettdecken bezeichnet werden, entscheiden sich viele Menschen für Steppdecken dieser Größe. Allerdings versprechen für viele Menschen Decken mit anderen Maßen eine höhere Schlafqualität. Die Komfortgröße 155×220 ist beispielsweise die richtige Wahl, wenn man über 175 cm groß ist und eine Decke bevorzugt, in die man sich nachts komplett einwickeln kann. Wer die Steppdecke mit dem Partner teilt, sollte entweder eine Decke der Größe 200×200 oder die größere Variante 200×220 bestellen. Beide Decken sind breit genug für zwei Personen, wobei letzteres Modell zusätzlich dafür sorgt, dass auch große Menschen nachts komplett bedeckt werden. Für kleine Kinder empfiehlt sich dagegen eine Steppdecke mit den Maßen 100×135. Sobald diese Decke zu klein ist, kann eine Decke mit den Standardmaßen von 135×200 verwendet werden.

Steppdecke Test informiert über die Vorzüge eines Produkts

Schaut man sich das Angebot in einem Online-Shop an oder besucht IKEA oder eine Filiale des dänischen Bettenlagers, erwartet einen, eine riesige Auswahl an verschiedenen Steppdecken. Neben den bekannten führenden Herstellern Dunlopillo, Böhmerwald, Badenia oder Billerbeck werden auch immer wieder preiswerte Handelsmarken angeboten. Sogar bei Lidl oder Aldi kann man hin und wieder Steppbettdecken günstig kaufen.

Vor- und Nachteile einer Steppbettdecke

Doch bevor man sich nun Gedanken darüber macht, ob ein Produkt von Aldi mit einer Dunlopillo-Decke mithalten kann und man einen Steppdecke Test zurate zieht, sollte man die Vorteile kennen, die alle Steppdecken gemeinsam haben:

  • Füllung wird optimal verteilt, Kühlzonen werden vermieden
  • verschiedene Füllungen verfügbar
  • in unterschiedlichen Größen erhältlich
  • Modelle können einfarbig, bunt oder mit Muster gestaltet sein
  • durch die Steppung wird weniger Füllung als in Ballonbetten benötigt

Nachteilig sehen Verwender hingegen folgende Punkte:

  • Steppbetten vermitteln weniger Geborgenheit als Ballonbetten
  • bei minderwertigen Produkten ergeben sich durch die Steppnähte Kältezonen

Damit man mit der ausgesuchten Steppdecke zufrieden ist, sollte man vor dem Kauf einen Steppbettdecke Test durchlesen. Testberichte werden beispielsweise von unabhängigen Prüfinstituten oder Magazinen veröffentlicht. In einem Steppdecke Test bewerten Experten den Stil der Decke, ihre Verarbeitung oder wie stark zum Beispiel eine Duo-Decke im Winter wärmt. Ein Steppbettdecken Test erweist sich vor allem beim Online-Einkauf als sehr hilfreich. Hat man mit einem Preisvergleich herausgefunden, welche Produkte im Sale-Bereich reduziert angeboten werden, erfährt man mit einem Steppbettdecke Test , ob sich ein Kauf lohnt oder ob man sich besser für ein teureres Produkt entscheidet.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (52 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen