Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Schurwolldecken – natürliche Eigenschaften, die überzeugen

SchurwolldeckenEine Bettdecke, Tagesdecke, Kinderdecke und auch Kuscheldecke lässt sich heutzutage aus einer Vielzahl verschiedener Materialien erhalten, die jeweils verschiedene Eigenschaften und damit ganz eigene Vorzüge bieten. Möchte man dabei auf Produkte aus natürlichen Materialien setzen, steht die Schurwolldecke mit vorne an. Klar ist, dass sie nicht nur wegen ihrer Optik gerne gekauft wird. Doch was macht eine Schurwolldecke aus? Welche Materialien gelten als Schurwolle? Und welche Dinge gilt es beim Kauf oder bei der Wäsche besonders zu beachten? Wir beschreiben Ihnen nachfolgend alles, was Sie zur Schurwolldecke wissen müssen.

Schurwolldecke Test 2019

Was zählt überhaupt zur Schurwolle?

SchurwolldeckenAls Schurwolle werden jene Wollearten bezeichnet, die durch das Scheren vom tragenden Tier gewonnen werden. Dabei sind verschiedene Tiere bekannt dafür, Wolle zu tragen, um sich selbst vor den Witterungen zu schützen – diese kann je nach Lebensweise und –Ort des Tieres andere Eigenschaften mitbringen. Durch das Scheren mit Hilfe elektrischer Geräte oder aber das Gewinnen der Wolle per Hand werden die feinen Fasern gesammelt, um sich anschließend zu Textilien verarbeiten zu lassen.

Dieser Vorgang wird je nach Tierart ein- oder zweimal im Jahr durchgeführt, bei manchen Tieren auch nur einmal in zwei Jahren. Schurwolle kann beispielsweise vom Schaf stammen, aber auch vom Lamm, im Falle von Kaschmir von Kaschmirziegen, vom Lama, Alpaka oder auch dem Kamel. Daher zählen folgende Wollarten zur Schurwolle:

  • Kaschmir (stammt von Kaschmirziegen)
  • Merino
  • Schafschurwolle
  • Angora (stammt von Kaninchen)
  • Mohair

Auch pflanzlich gewonnene Wolle bietet der Markt zahlreich an, hierbei handelt es sich aber selbstverständlich nicht um Schurwolle. Bei dem Begriff Schurwolle verstehen die meisten Nutzer allgemein Schafwolle, aber auch andere Wollarten wie die oben genannten fallen darunter.

Welche Vor- und Nachteile hat Schurwolle?

Natürlich bietet jede Wollsorte ihre ganz eigenen Vor- und Nachteile, einige der Merkmale lassen sich jedoch für alle Wollarten verallgemeinern. So gilt Kaschmir Wolle, aber auch Wolle von Alpakas wegen der geringen Fetthaltigkeit als fast schon antibakteriell – was daran liegt, dass Bakterien sich auf den Fasern nicht vermehren und überleben können, da die kein Fett als Nährstoff vorhanden ist. Viele Wollarten sind zudem für ihre sehr feinen, glänzenden Fasern bekannt, die gerade bei Kleidungsstücken sehr eindrucksvoll wirken – beispielsweise Kaschmir, Alpaka- oder auch Merinowolle. Allgemein lässt sich aber behaupten, dass jede Wollart sehr gute Eigenschaften in Sachen Isolierung und Wärme bietet, sodass Schurwolldecken gerade im Winter gut zum Einsatz kommen. Durch die natürliche Herkunft der Schurwolle kann man außerdem getrost davon ausgehen, dass kaum oder kein künstliches Gewebe enthalten ist, das die Haut reizen und unter anderem zum Schwitzen führen würde.

  • wärmeisolierend und daher ideal für den Winter
  • sanft zur Haut, schmiegt sich regelrecht an
  • viele Schurwollarten wirken auch temperaturausgleichend (beispielsweise Alpakawolle) und können daher bei allen Jahreszeiten verwendet werden
  • manche Sorten sind antibakteriell
  • nehmen Feuchtigkeit gut auf und leiten diese nach außen ab
  • oftmals ohne Nutzung von schädlichen Chemikalien hergestellt
  • auch gut für Allergiker und Kinder geeignet
  • sind in der Regel teurer (vor allem Alpaka Wolle, da diese meist nur alle zwei Jahre gewonnen wird)
  • das Waschen und Reinigen, sowie die Pflege erweisen sich als etwas schwieriger

Welche Produkte aus Schurwolle gibt es?

Wegen der vielen Vorteile von Schurwolle, Schafschurwolle und Wollsorten wie Merino ist die Anzahl verschiedener Produkte aus reiner Schurwolle am Markt besonders groß. So gibt es beispielsweise Bettwäsche aller Art zu kaufen, die durch reine Schurwolle hergestellt wurde: Darunter unter anderem Matratzenschoner, Schurwolldecke Modelle, Babydecken, aber auch Kissen. Weitere Heimtextilien aus Schurwolle stellen Tagesdecken und Kuscheldecken, aber auch Zierkissen dar. Ebenso gibt es nach dem Bettdecke Schurwolle Test Yogamatten aus Schurwolle zu kaufen, sowie Zugluftstopper. In Sachen Kleidung wird der Erfahrung nach für Erwachsene, Kinder und Babys nahezu jedes Kleidungsstück auch aus Schurwolle angeboten.

Wie wird Schurwolle gewaschen?

Wer Schurwolle waschen möchte, muss der Erfahrung nach beim Reinigen einiges beachten. So sollte natürlich immer auf die Herstellerangaben auf dem Pflegeetikett geachtet werden, ansonsten gilt, dass Schurwolle keinesfalls bei hohen Temperaturen gewaschen werden darf, aber auch nicht zum Trocknen in der Sonne oder im Trockner gelagert und bearbeitet werden sollte. Zudem sollte man wissen, dass Schurwolle nach dem Bettdecke Schurwolle Test mit herkömmlichen Waschmitteln auch nicht zurecht kommt – besser sind Spezialwaschmittel oder Babyschampoos. Ansonsten kann die Schurwolldecke bei 30 Grad Celsius im Schonwaschgang der Maschine gereinigt werden, besser ist aber die sanfte Wäsche per Hand. Schleuderwaschgänge sollten in jedem Fall vermieden werden, es sei denn, das Pflegeetikett erlaubt diese.

Tipp: Trocknen können die Decke Schurwolle Modelle auf dem Wäscheständer und an der frischen Luft, allerdings nicht in direktem Sonnenlicht. Ein absolutes No Go ist das Bearbeiten der Bettdecke aus Schurwolle mit Bürstchen, auch das kräftige Auswringen oder Reiben zum Entfernen von Flecken sollte man lieber sein lassen.

Die Bettdecke aus Schurwolle – welche Ausführungen gibt es?

Wie auch Betten und Bettwäsche selbst ganz verschieden ausfallen können, gibt es verschiedene Decke Schurwolle Modelle zu kaufen. Nach dem Bettdecke Schurwolle Test können sich die Modelle allein schon dadurch entscheiden, dass sie reine Schurwolle beinhalten, teilweise mit Baumwolle oder gar anderen Materialien ausgestattet sind oder nur einen Teil Schurwolle bieten. Weiterhin unterscheiden sich die Varianten nach dem Bettdecke Schurwolle Test durch die verwendete Wollart und deren Eigenschaften, im Wesentlichen ist aber die Größe der größte Unterschied zwischen den Modellen, sowie das Merkmal, ob sie mit Füllung daherkommen und damit extra warm sind.

Größe Hersteller
Ob Steppbett, andere Bettwäsche oder Lama Bettdecke aus Schurwolle – eine Bettdecke aus Schurwolle kann nach dem Schurwolldecken Test in diesen Größen gekauft werden:

  • 100×90 cm (für Kinder)
  • 220 x 240 cm
  • 200 x 220 cm
  • 155×220 cm
  • 135×200 cm
  • 140×200 cm
  • 140×220 cm
  • 80×100 cm (für Babys)
  • 180×200 cm
  • 80×90 cm
  • 130×220 cm
  • 160×200 cm
Ob Lama Bettdecke, Bio Decke, Purnatour Modell oder im Sale reduziert – nach dem Preisvergleich kann man auch folgende Marken im Online Shop vorfinden, wenn man die hochwertigen Schurwolldecken günstig kaufen möchte:

  • Urbanara
  • Sonnenstrick
  • Disana
  • Zollner
  • Alpenwolle
  • Silkeborg
  • Badenia
  • Klippan
  • Ibena
  • Steinbeck
  • Biederlack
  • Lorenzo Cana
  • Eva&Naomi
  • Steiff
  • Frau Holle

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (30 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen