Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Matratzenkeile – der ideale Lückenfüller

MatratzenkeileEin Doppelbett mit einzelnen Matratzen sorgt für einen erholsamen Schlaf, weil jeder seinen eigenen Bereich hat. Doch die Lücke zwischen den Matratzen kann auch schnell störend wirken. Eine Matratzenbrücke ist hier die ideale Lösung um die Lücke zu stopfen und aus zwei einzelnen Matratzen eine gemütliche Doppelmatratze zu machen. Es gibt jedoch viele verschiedene Modelle auf dem Markt, weshalb es sich lohnt, einen Matratzenkeil Test im Internet zu lesen, um möglichst viele Informationen zu sammeln.

Matratzenkeil Test 2019

Was ist ein Matratzenkeil?

MatratzenkeileEin Matratzenkeil ist ein Ritzenfüller, der dafür sorgt, dass die unerwünschte Lücke zwischen zwei Matratzen verschwindet. Diese gibt es aus unterschiedlichen Materialien. Auch die Größe und Breite kann variieren, weshalb es für eigentlich jede Rillenbreite das passende Modell gibt. So eignet sich eine Matratzenbrücke aufblasbar sehr gut, wenn Sie die Härte und Höhe individuell bestimmen möchten. Oftmals wird die Doppelbettbrücke auch als Liebesbrücke bezeichnet, weil sie eben die störende Lücke zwischen den Matratzen schließt und Sie so auch ungestört kuscheln können. Auch für Personen, die gerne mit einem erhöhten Kopf schlafen, gibt es Varianten. Diese füllen trotz des aufgestellten Kopfteils die oftmals große Lücke, die entsteht, wenn Ihr Partner aber mit einem flachen Kopfteil schläft.

» Mehr Informationen

Es loht sich vor dem Kauf einen Matratzenkeil Test zu lesen und die Erfahrungen und Testberichte genau zu verfolgen. Es gibt durchaus Modelle, die von minderwertiger Qualität sind und schnell durchliegen. Ein hochwertiger Keil für 2 Matratzen ist stabil genug, um nicht gleich platt gelegen zu sein und doch weich genug, um darauf liegen zu können. So wird aus dem Bett im Nu ein großes Bett und das, obwohl Sie zwei einzelne Matratzen haben.

Tipp: Der Keil für 2 Matratzen ist auch dann ideal, wenn Ihr Baby in der Nacht gerne in der Mitte Ihres Bettes schläft.

Macht das Material bei Matratzenkeilen einen Unterschied?

Die Frage nach dem Material beim Ritzenfüller ist durchaus berechtigt. Es gibt zwar unterschiedliche Materialien, doch nicht auf allen liegen Sie auch gleich gut. Deshalb ist es ratsam genau abzuwägen, für welches Material Sie sich entscheiden.

» Mehr Informationen

Es gibt folgende Möglichkeiten an Materialien beim Keilkissen fürs Bett:

Matratzenkeil-Material  Beschreibung
Schaumstoff Die Doppelbrücke aus Schaumstoff ist angenehm weich, kann aber auch dazu neigen, schnell durchgelegen zu sein und die Form zu verlieren. Als Lückenfüller ist sie ideal, doch wenn darauf auch regelmäßig gelegen wird, achten Sie auf qualitativ hochwertige Modelle.
Kaltschaum Die Liebebrücke aus Kaltschaum passt sich perfekt dem Körper an und nimmt immer wieder seine Form an. Wenn das Baby in der Mitte des Bettes liegt, ist dieses Keilkissen fürs Bett die ideale Lösung. Hochwertiger Kaltschaum ist im Preis etwas teuerer, lohnt sich auf lange Sicht gesehen aber.
Aufblasbar Ein Matratzenkeil aufblasbar ist insofern ideal, weil Sie selbst bestimmen können, wie hart oder weich er sein soll. Sie können beliebig durch Aufblasen oder Luft ablassen die Härte einstellen.

Matratzenkeil für den Kopf

Es gibt auch noch eine andere Variante des Matratzenkeils. Dieser wird nicht zwischen die Matratzen gestopft, sondern dient dazu, den Matratzenkopfteil etwas höher zu legen. Das macht dann Sinn, wenn Sie gerne erhöht liegen, Ihr Lattenrost aber keine Kopfteilverstellung hat.

» Mehr Informationen

Diese Matratzenerhöhung wird unter die Matratze oder gerne auch das Spannbettuch gelegt und schon liegen Sie etwas höher. Bevor Sie sich aber eine Matratzenerhöhung kaufen, ist es ratsam sich Gedanken darüber zu machen, wie hoch Sie liegen möchten. Es gibt hier verschiedene Modelle in unterschiedlichen Höhen. Bei der Auswahl könnte hier ebenfalls ein aufblasbares Modell infrage kommen. Doch auch eines aus Kaltschaum wäre eine gute Wahl.

Achten Sie beim Matratzenkeil auf einen Bezug

Viele Matratzenkeile werden ohne einen Überzug angeboten. Sie liegen also auf dem Schaumstoff. Das Problem ist, dass Sie den Matratzenkeil nicht unter das Spannbettuch legen können, da sich dieses so nicht überziehen lässt. Verwenden Sie normale Bettlaken, würden diese immer wieder über den Keil rutschen.

» Mehr Informationen

Kaufen Sie ein Modell, das mit einem Überzug versehen ist. Dieser Bezug sollte idealerweise abnehmbar und waschbar sein. So bleibt auch der Matratzenkeil im hygienisch sauber. Manche Hersteller verwenden einen Bezug aus Polyester. Dieser ist nicht immer günstig, weil Sie darauf schwitzen und das Bettlaken wesentlich leichter abrutscht. Baumwolle wäre hier ratsamer und auch viel angenehmer auf der Haut.

Den Matratzenkeil richtig verwenden

Machen Sie sich mit dem Matratzenkeil vertraut, dann wird sich Ihnen das Prinzip ganz leicht aufzeigen. Der Keil besteht aus einer breiten Fläche und hat unten einen Keil. Dieser Keil wird zwischen die Matratzen gesteckt, damit die breite Fläche auf beiden Matratzenrändern liegt. Achten Sie deshalb beim Kauf auch darauf, wie breit der Spalt zwischen Ihren Matratzen ist. Sollte dieser nur sehr schmal sein, kaufen Sie keinen Matratzenkeil mit einem sehr breiten Keil, da Sie diesen nur mit Mühe in die Lücke bekommen.

» Mehr Informationen

Übrigens: Eine Anleitung wie Sie den Matratzenkeil richtig einlegen erhalten Sie oftmals auch bei der Lieferung des Keils oder aber im Internet. Hier gibt es auch zahlreiche Tipps, wie Sie die Breite des Matratzenkeils richtig bestimmen.

In der Regel hat ein Matratzenkeil eine Breite von 25 cm und ist etwa 200 cm lang. Es gibt auch kürzere Modelle, die aber wenig Sinn machen, da sich die Matratze dann an den nicht gefüllten Stellen verbiegt. Dies kann dazu führen, dass Sie die Matratze ohne den Keil nicht mehr verwenden können oder dann in einer unbequemen Mulde liegen.

Hersteller für Matratzenkeile

Es gibt die verschiedensten Händler für Matratzenkeile. Einer der wohl Bekanntesten sind

» Mehr Informationen
  • Siggerud
  • Idimex
  • Snoozo

Was die Qualität betrifft, ist es nicht zwingend nötig, sich auf einen bestimmten Hersteller zu versteifen, da auch sehr günstige Varianten durchaus halten, was sie versprechen. Gerne können Sie auch die günstigen Modelle von Dänisches Bettenlager, Ikea, Matratzen Concord oder Amazon kaufen. Es lohnt sich aber, hier ein wenig die Erfahrung anderer Käufer zu lesen, falls vorhanden. Dadurch lässt sich schnell feststellen, ob der Matratzenkeil sein Geld wert ist oder eher nicht.

Vor- und Nachteile eines Matratzenkeils

  • dank diesen Liebesbrücken stört die lästige Matratzenritze nicht mehr
  • so können Sie nicht nur besser kuscheln, sondern auch schlafen
  • die Matratzenkeile sind verschiedenen Längen und Breiten erhältlich
  • Matratzenkeile in Übergrößen sind seltener in Online Shops vertreten

Matratzenkeile kaufen

Haben Sie im Matratzenkeil Test Informationen gesammelt und konnten Sie Ihren persönlichen Testsieger ausmachen, lohnt sich ein Preisvergleich im Internet. In einem Online Shop ist diese sehr leicht möglich und bietet Ihnen die Gelegenheit zum günstig kaufen. Sobald Sie Ihr endgültiges Modell ausmachen konnten, steht dem Matratzenkeil kaufen nichts mehr im Wege.

» Mehr Informationen

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (90 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen