Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Lattenroste – essentiell für mehr Schlafkomfort

LattenrosteEine gute Matratze allein reicht meist nicht aus. Denn ob Sie nun zu der Gruppe der Bauch- oder Seitenschläfer gehören, wer ein Lattenrost minderer Qualität nutzt, der wird dies am nächsten Morgen wahrscheinlich sehr deutlich zu spüren bekommen. Auch die Tatsache, dass die meisten Menschen durchschnittlich ein Drittel ihrer Lebenszeit mit Schlafen verbringen, sollte Sie dazu animieren, in ein hochwertiges Lattenrost zu investieren, welches Ihren Körper in jeder erdenklichen Schlafposition gut abfedert. Wir verraten Ihnen daher nachfolgend die Qualitätskriterien, auf die es in jedem unabhängigen Lattenrost-Test ankommt. Sehen Sie die nachfolgenden Informationen einfach als unabhängige Kaufberatung an, die Ihnen bei der Wahl des passenden Lattenrosts behilflich sein kann.

Lattenrost Test 2019

Die Aufgaben eines Lattenrosts

LattenrosteBevor wir näher auf die verschiedenen Arten von Lattenrosten eingehen, möchten wir Sie zunächst mit der Funktionsweise eines hochwertigen Lattenrosts vertraut machen. Denn ein Lattenrost ist nicht nur dazu da, um Ihren Körper zu stützen.

» Mehr Informationen

Vielmehr werden solch einem Rost auch folgende Aufgaben zu Teil:

  • Belüftung der Matratze, damit sich kein Schimmel bilden kann (dies würde im Laufe der Zeit passieren, wenn Sie eine Matratze zum Beispiel direkt auf den Boden legen würden)
  • Mehr Schlafkomfort und eine Entlastung der Wirbelsäule
  • Manche Lattenroste können Sie einstellen (zum Teil auch elektrisch) – damit können mehr Komfort oder eine bequemere Sitzposition zum Lesen im Bett erreicht werden oder solch ein Lattenrost kann zusammen mit der passenden Matratze auch als Aufstehhilfe dienen

Welche Arten von Lattenrosten gibt es?

Ob Sie nun ein Lattenrost elektrisch oder ein Lattenrost für ein Babybett suchen, von günstig bis teuer stehen die verschiedensten Lattenrostarten zur Auswahl. Diese unterscheiden sich vor allem bezüglich ihrer Bauweise.

» Mehr Informationen

Die nachfolgende Tabelle verrät Ihnen, aus welchen Lattenrostarten Sie auswählen können:

Tellerlattenrost Lattenrost zum einstellen/ verstellen (elektrisch mit Motor oder manuell) Lattenrost für Babybett
Lattenrost in höhenverstellbar Rollrost Federholzrahmen
Lamellenlattenrost Flügellattenrost Mehrzonen-Lattenrost
Bio-Lattenrost Komplette Bettsysteme, wie zum Beispiel Boxspringbetten oder Matratzen und Lattenroste, die perfekt aufeinander abgestimmt wurden Lattenrost ausziehbar (zum Beispiel für Kinderbetten, damit das Lattenrost mitwächst)

Tipp: Besonders bei einem höheren Körpergewicht, ist es sinnvoll, in ein hochwertiges Lattenrost zu investieren. Das gilt im Übrigen auch für die Matratze. Denn ein Bett muss bei einem höheren Körpergewicht entsprechend höheren Belastungen standhalten. Dass ein günstiges Bett in solch einem Fall schneller durchgelegen sein wird, ist somit zu erwarten. Dies kann jedoch bedeuten, dass Sie dann in einer ergonomisch eher ungünstigen Position schlafen und Ihrem Körper somit Schaden zufügen.

An dieser Stelle möchten wir noch ein paar Worte zu den verschiedensten Arten von Lattenrosten verlieren. Wie ein unabhängiger Lattenrost-Test belegt hat, ist es für Ihren Körper optimal, wenn Ihr Lattenrost verschieden harte Zonen vorweisen kann. Auch als Seitenschläfer können Sie von diesem Prinzip profitieren. Damit Ihre Schultern zum Beispiel tiefer einsinken als Ihre Hüfte und Sie eine optimale Schlafposition erreichen, werden spezielle Lattenrostsysteme angeboten, die sich an Ihren Körper anpassen. Dies soll dazu beitragen, dass Ihre Wirbelsäule sowohl in der Seiten- als auch in der Rückenlage möglichst gerade ausgerichtet ist, ohne dass Ihre Halswirbelsäule abgeknickt wird. Eine hochwertiges Lattenrost ist also für Ihre Rückengesundheit entscheidend, weshalb Sie beim Lattenrostkauf einfach nichts dem Zufall überlassen sollten!

Wenn Sie auf einen Lattenrost setzen, was über Teller verfügt, passt sich diese Konstruktion ebenfalls an Ihren Körper an. Die Teller sind besonders in Verbindung mit Matratzen aus Latex oder Kaltschaum ideal, wenngleich Sie für solch einen Lattenrost tiefer in die Tasche greifen müssen. Federholzrahmen werden wohl am häufigsten verkauft. Ihre Bretter sind flach, können sich dank der speziellen Befestigung jedoch im Bettkasten so nach oben und unten bewegen, dass Ihr Körper abgefedert wird. Häufig werden die Latten und Ersatzlatten aus Buchenholz verarbeitet, da so länger für die nötige Elastizität gesorgt ist.

Ein Lattenrost, das höhenverstellbar ist oder über ein verstellbares Kopfteil verfügt, bietet sich nicht nur an, wenn Sie sich eine Aufstehhilfe für Ihr Bett wünschen. Wer im Schlafzimmer gerne komfortabel ein Buch lesen möchte, kann sich ebenfalls für solch ein Modell entscheiden. Auch eine Anhebung der Beine kann im Einzelfall sinnvoll sein. Das gilt besonders bei bestimmten Krankheiten, bei denen die Beine entlastet werden sollten. Allerdings kann nicht jede Matratze mit solch einem Lattenrost verwendet werden. Federnkernmatratzen passen sich zum Beispiel nicht ausreichend an ein derartiges Lattenrost an.

Lattenrost kaufen – muss es wirklich ein teures Lattenrost sein?

Auch wenn ein Rollrost bereits sehr günstig angeboten wird, wird Ihnen so gut wie jeder unabhängige Lattenrost-Test von solch einer Konstruktion abraten. Auch wenn Sie ein Lattenrost selber bauen wollen, geht dies meist auf die Kosten Ihrer Gesundheit. Denn wenn die Befestigung der Bretter am Bettkasten einfach nicht den nötigen Spielraum aufweist, dann kann Ihr Körper in den verschiedensten Schlafpositionen nicht bestmöglich unterstützt werden. Die nachfolgende Liste der Vor- und Nachteile verrät Ihnen daher, warum der Kauf eines etwas hochwertigeren Lattenrosts zu einem entsprechend höheren Preis sinnvoll ist:

» Mehr Informationen

Vor- und Nachteile eines hochwertigen Lattenrosts

  • auch mit zusätzlichen Komfortfeatures erhältlich, damit Sie nicht nur flach liegen, sondern die Position zum Lesen oder zur Entlastung Ihrer Beine einstellen können
  • wahlweise ausziehbar oder höhenverstellbar
  • hochwertigere Lattenroste halten einem höheren Körpergewicht besser stand (zum Beispiel auch bis 150 kg)
  • verschiedene Zonen – zum Beispiel beim Kopf, Fußteil, etc. für einen erholsameren Schlaf
  • höhere Langlebigkeit, bevor das Lattenrost ausgedient hat und sie ein neues Rost kaufen müssen
  • orthopädischer Nutzeffekt
  • hochwertige Lattenroste in Bio-Qualität sind für Allergiker häufig die bessere Wahl
  • meist keine Ersatzteile für billige Lattenroste erhältlich, so dass Sie bei einem Defekt gleich ein komplett neues Lattenrost kaufen müssen
  • ein Rollrost können Sie nicht direkt auf den Boden legen (bei einem hochwertigen Lattenrost mit Rahmen ist dies hingegen bei Bedarf möglich – zum Beispiel wenn Sie die Matratze nur zeitweise für Besucher nutzen oder noch auf Ihre Bettenlieferung warten)

Hochwertiges Lattenrost günstig kaufen – darauf sollten Sie im Online-Shop achten

Ob Sie sich nun nach einem Lattenrost von IKEA, ALDI oder Amazon umsehen, wir verraten Ihnen nachfolgend, was ein Lattenrost alles leisten muss, damit es zu Ihrem Testsieger wird. Während einige der nachfolgenden Kriterien unbedingt zu beherzigen sind, gibt es andere Faktoren, die nur abhängig von Ihren Vorlieben und Wünschen eine Rolle spielen (zum Beispiel ob Ihr Lattenrost verstellbar sein soll). Werfen Sie also einen Blick auf die nachfolgende Liste, um sich ein Bild davon zu machen, welchen Ansprüchen Ihr ideales Lattenrost zwingend gerecht werden muss:

» Mehr Informationen
  • ob Ersatzteile/ Ersatzlatten angeboten werden und, wenn ja, zu welchem Preis
  • die Breite/ Maße vom Rahmen des Lattenrosts – 70×200, 80×200 90×200, 140×200 oder auch in Übergröße, zum Beispiel 80×220
  • die Bauart des Lattenrosts (wie bereits beschrieben)
  • Erfahrungen und Testberichte anderer Verbraucher zum jeweiligen Rost
  • die Marke (zum Beispiel Dänisches Bettenlager, Ravensberger Matratzen, Interbett, Schlummerparadies, Homeline, Alpha, etc.)
  • der Preis im Preisvergleich
  • verschiedene Komfortzonen vorhanden?
  • aus welchem Material das Lattenrost verarbeitet wurde (zum Beispiel Kunststoff oder Holz – dann auch welche Art von Holz)
  • unbehandeltes Holz (Lattenrost in Bio-Qualität)?
  • schadstoffgeprüft
  • Dauer der Herstellergarantie
  • mit informativer, umfassender Bedienungsanleitung, die zum Beispiel folgende Fragen beantwortet: wie Lattenrost richtig einstellen, wie Lattenrost befestigen, Lattenrost wie oft wechseln, Lattenrost was beachten oder wo muss ein Lattenrost aufliegen
  • manuelle oder elektrische Verstellbarkeit
  • mit welcher Art von Matratze kompatibel?
  • mit Härteregulierung?
  • für welches Körpergewicht geeignet? (Maximalwerte auf keinen Fall überschreiten!)

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (56 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen