Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Bio Bettdecken – für natürlich gesunden Schlaf

Bio BettdeckenTäglich verbringen wir durchschnittlich zwischen sieben und acht Stunden mit Schlafen. Dennoch machen sich die meisten Menschen nur wenige Gedanken darüber, aus welchem Material ihre Bettdecke besteht oder welche chemischen Zusätze bei deren Produktion verwendet worden sind. Bio-Bettdecken sind aus natürlichen Materialien gefertigt und kennzeichnen sich durch eine nachhaltige Produktion. Weil die Bettdecken in der Regel frei von aggressiven chemischen Stoffen sind, eignen sie sich sehr gut für empfindliche Haut von Kindern oder Neurodermitikern. Bettdecken aus Bio-Baumwolle oder Alpaka-Flies sind sowohl im gut sortierten Fachhandel vor Ort als auch im Internet erhältlich.

Bio Bettdecke Test 2019

Bio-Bettdecken versprechen behaglichen Schlaf

Bio BettdeckenDie Bio-Zertifizierung kennen die meisten Menschen aus dem Einkauf im Supermarkt. Werden Obst und Gemüse als Bio-Produkte bezeichnet, kann man auf einen nachhaltigen Anbau und den Verzicht von schädlichen chemischen Mitteln vertrauen. Ganz ähnlich verhält es sich mit Bio-Bettdecken. Auch hier spielt die nachhaltige Herstellung eine wichtige Rolle. Bei der Fertigung einer Bio-Bettdecke werden ausschließlich natürliche Rohstoffe verwendet. Auf künstliche Elemente wird hingegen verzichtet. Allerdings gibt es für die Begriffe „ökologisch“ oder „natürlich“ keine einheitlichen Definitionen, sodass Bio-Bettdecken verschiedener Marken nicht immer 100%ig identisch sind.

Folgende Tabelle zeigt, welche Bio-Siegel im Textilbereich besonders bekannt sind und wie diese sich voneinander unterscheiden:

Bio-Siegel Beschreibung Marken, die das Siegel erhalten haben
IVN-Best-Siegel Die Kriterien, die Produkte erfüllen müssen, um mit dem IVN-Best-Siegel ausgezeichnet zu werden, gelten als sehr streng. Chemische Mittel sind vom Anbau der Fasern bis zur Fertigstellung des Produkts verboten.
  • Maas Naturwaren
  • Engel Sports
GOTS-Siegel Das GOTS-Siegel ist sehr bekannt und wird nur vergeben, wenn die Produktion der Textilien frei von besonders gefährlichen Chemikalien ist. Zusätzlich gehören zu den Standards des Siegels humane Arbeitsbedingungen.
  • grüne Erde
  • HessNatur
  • Peek&Cloppenburg
Der Blaue Engel Besitzt eine Bio-Bettdecke die „Blaue Engel“-Zertifizierung, wird das Produkt recht hohen ökologischen Ansprüchen gerecht. Der Blaue Engel ist die älteste Öko-Zertifizierung für Textilien und Dienstleistungen.
  • BlueLine (Matratzenmarke)
  • Vital Spring (Matratzenmarke)
EU-Ecolabel Das EU-Ecolabel erhalten in erster Linie die Hersteller, die bei der Produktion von Bettdecken auf Substanzen verzichten, die die Luft und das Wasser schädigen.
  • SmartFiber
Oeko-Tex Standard 100 Das Oeko-Tex Standard 100 Siegel ist in Deutschland äußerst bekannt und stellt in erster Linie ein Siegel zum Verbraucherschutz dar. Wurde eine Bettdecke mit diesem Siegel ausgezeichnet, finden sich keine und geringe Schadstoffrückstände am Endprodukt.
  • Paradies
  • Traumina
  • Frankenstolz
  • und viele weitere

Neben diesen Siegeln gibt es außerdem verschiedene Auszeichnungen, die die Anbieter für interne Überprüfungen vergeben. Genauso wie bei den vorgestellten Siegeln herrschen hier zum Teil sehr unterschiedlichen Schwerpunkte. Deswegen sollte man sich nicht nur danach erkundigen, ob die ausgesuchte Bettdecke, die Kissen oder die Matratzen mit einem Öko-Siegel ausgezeichnet worden sind. Gleichzeitig sollte man sich über die Standards des Siegels erkundigen, um überzeugende Produkte zu finden.

Für wen eignet sich eine Bio-Bettdecke?

Weil bei der Produktion einer Bio-Bettdecke grundsätzlich auf schädliche Stoffe verzichtet wird, eignen sich Bio-Bettdecken vor allem für Neurodermitiker und Allergiker sehr gut. Darüber hinaus greifen Eltern ebenso gerne auf Bettdecken zurück, die ökologisch hergestellt worden sind, weil die zarte Haut der Kinder oftmals sehr empfindlich ist. Für Kleinkinder empfehlen sich Decken der Größe 100×135 cm, Teenager und Erwachsene sollten eine Bio-Decke mit den Maßen 135×200 cm oder 155×220 cm nutzen. Allerdings lohnt sich der Kauf einer Bio-Decke natürlich auch für alle anderen Personen, die an Nachhaltigkeit und Umweltschutz interessiert sind. Genauso wie herkömmliche Bettdecken kann eine Bio-Decke in unterschiedlichen Materialien gefertigt sein. Gerade im Winter wünschen sich viele Menschen eine wärmende Decke, damit man trotz niedriger Außentemperaturen einen erholsamen Schlaf genießt.

In diesem Fall bietet sich eine Bio-Decke aus Alpaka-Schurwolle, die durch ein hohes Wärmespeichervermögen überzeugt. Ebenso eignet sich eine Bio-Daunendecke sehr gut als Winterdecke, da die Daunen und Federn eine hervorragende Wärmeisolation gewährleisten. Im Sommer sollte man hingegen auf leichtere Decken zurückgreifen. Sehr gut eignen sich zum Beispiel dünne Modelle aus Seide. Ebenso sind Decken aus Baumwolle in warmen Sommernächten beliebt. Der große Vorteil von Baumwolldecken: Im Gegensatz zu Produkten, die mit Naturhaar oder Daunen gefüllt sind, lassen sich Baumwolldecken meist problemlos in der eigenen Waschmaschine reinigen. Besonders praktisch sind überdies sogenannte 4-Jahreszeiten-Decken. Dabei handelt es sich um Bettdecken, die sowohl im Winter und Herbst als auch im Frühling und Sommer verwendet werden können. In der Regel besteht eine 4-Jahrezeiten-Decke aus zwei dünnen Decken. Diese werden im Sommer getrennt voneinander genutzt und im Winter zu einer Decke zusammengefasst, die ausgezeichnet wärmt.

Die richtige Bettwäsche unterstützt einen erholsamen Schlaf : Obwohl die Füllung einer Bettdecke maßgeblich daran beteiligt ist, ob man nachts friert oder schwitzt, spielt auch die richtige Bettwäsche eine wichtige Rolle. Während Bettwäsche aus Satin beispielsweise einen kühlenden Effekt besitzt und sich damit wunderbar für den Sommer eignet, sollte man im Winter besser wärmenden Feinbiber- oder Flanell-Bettwäsche verwenden.

Bio-Bettdecke Test informiert über Vor- und Nachteile der Produkte

Wer sich eine neue Bio-Bettdecke kaufen möchte, der stößt gerade im Internet auf eine unglaublich große Vielfalt an unterschiedlichen Natur-Produkten. Als Laie kann man wahrscheinlich zunächst nur wenig mit den verschiedenen Prüfsiegeln anfangen, sodass sich der Blick in einen Bio-Bettdecke Test lohnt. Bei einem solchen Bettdecke Bio Test überprüfen Experten die Qualität der Produkte, das Preis-Leistungsverhältnis sowie die jeweiligen Inhaltsstoffe. Unabhängig von den jeweiligen Marken und Modellen werden in fast jedem Bio-Bettdecke Test folgende Vorteile genannt, für die die ökologisch produzierten Decken sorgen:

  • sehr gut für Allergiker und Neurodermitiker geeignet
  • nachhaltige Produktion schützt die Umwelt
  • einige Decken sind pflegeleicht und waschbar
  • in verschiedenen Größen und Materialien erhältlich

Allerdings gibt es auch einige negative Punkte zu beachten:

  • meist deutlich teurer als Produkte ohne Bio-Siegel
  • die Standards der verschiedenen Siegel unterscheiden sich zum Teil sehr stark

Ein Bettdecke Bio Test hilft allerdings nicht nur dabei, sich für oder gegen den Kauf einer Bio-Bettdecke zu entscheiden. Er unterstützt einem zudem dabei, ein geeignetes Produkt zu finden. Meist werden die jeweiligen Modelle eingehend überprüft, sodass das Testurteil eine hervorragende und unabhängige Kaufberatung darstellt. Möchte man die ausgewählte Bio-Bettdecke günstig kaufen, sollte man zusätzlich zum Bettdecke Bio Test außerdem einen Preisvergleich durchführen. Dadurch findet man im Online-Shop eventuell Produkte, die aufgrund von Sale-Angeboten reduziert verkauft werden und deswegen besonders hohe Ersparnisse versprechen. So findet man unkompliziert eine überzeugende Decke und bleibt gleichzeitig im geplanten finanziellen Rahmen.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (58 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen