Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Hotelbettwäsche – robust und komfortabel zugleich

Hotelbettwäsche Millionen von Menschen übernachten jährlich in den verschiedensten Unterkünften. Alle haben dabei gemeinsam, dass sie ein Bett inklusive Bettdecken, Kopfkissen und Bettwäsche zur Verfügung stellen. Bettbezüge werden bei jedem Gastwechsel neu aufgezogen, während die genutzte Bettwäsche eine intensive Reinigung erhält. Hotelbettwäsche muss demnach einiges aushalten und vielfach waschbar sein. Nicht jedes Material kommt hierfür gleichermaßen in Frage. Auf was es bei Hotelbettwäsche ankommt, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Hotelbettwäsche Test 2019

Ergebnisse 1 - 8 von 8

Sortieren nach:

    Bettwäsche im Hotel – diese Eigenschaften sind besonders wichtig

    Hotelbettwäsche Bettwäsche, die im Hotel genutzt wird, ist sehr oft im Dauereinsatz. Dies bedeutet auch, dass sie zügiger verschleißt, als dies unter anderem bei privat genutzter Bettwäsche der Fall ist.

    Aus diesem Grund spielen folgende Dinge eine wichtige Rolle:

    • Bettwäsche muss sich leicht und schnell aufziehen lassen. Bügelfreie Hotelbettwäsche gestaltet die Arbeit noch effizienter.
    • Für ein hohes Maß an Hygiene sollten Laken, Kissen- und Bettdeckenbezüge auch bei hohen Temperaturen waschbar sein. Nur so ist gewährleistet, dass jeglicher Schmutz beseitigt wird.
    • Gäste möchten zudem auf den ersten Blick erkennen, dass sie ein Zimmer mit sauberer und frischer Bettwäsche beziehen. Viele Gastgeber setzen daher auf weiße oder helle Bezüge, die genau diese Eigenschaft besonders hervorheben.
    • Für Sommer und Winter gibt es unterschiedliche Hotelbettwäsche, die zu den jeweiligen Temperaturen passt.
    • Hotels, Pensionen, Gästehäuser, Ferienwohnungen haben unterschiedliche Qualitätsansprüche an die Bettwäsche. Dies spiegelt sich auch im Preis für Hotelbettwäsche wider.

    Bettwäschematerialien – dies sind die Unterschiede

    Bettlaken, Kissen- und Bettdeckenbezüge bestehen aus Stoff. Bei genauerer Betrachtung wird dabei deutlich, dass Bettwäsche aus verschiedenen Materialen gefertigt wird. Gute Beispiele hierfür sind:

    • Seide
    • Baumwolle
    • Flanell
    • Satin
    • Jersey
    • Leinen
    Material Eigenschaften Eignung für Hotelbettwäsche
    Seide Naturfaser. Sie wird aus den Kokons der Seidenraupe gewonnen. Besonders hochwertig und teuer. Bekannt für den besonderen Glanz. Bietet zudem eine hohe Festigkeit und wirkt temperaturregulierend. Nimmt gut Wasser auf. Teuer in der Anschaffung. Kaum effizientes Waschen möglich. Eher für besonders edle und hochwertige Hotels geeignet.
    Baumwolle (allgemein)

     

    Naturfaser, die aus der den Samenhaaren der Baumwollpflanze gewonnen wird. Sehr robust. Lässt sich gut bei hohen Temperaturen waschen. Verschiedene Webarten möglich. Beliebter Allrounder und in verschiedenen Preiskategorien erhältlich. Lässt sich gut und häufig waschen.
    Flanell

     

    Relativ dickes Gewebe. Besteht aus Wolle oder Baumwolle. Sehr gute Wärmeisolierung. Besonders saugfähig. Eher ungeeignet, da schwer zu reinigen.
    Jersey

     

    Wird aus Baumwolle, Viskose oder Wolle hergestellt. Weiches Material, welches Feuchtigkeit gut aufnimmt und atmungsaktiv ist. Kann gut im Trockner getrocknet werden. Aufgrund der Eigenschaften und der einfachen Reinigung für Hotelbetten gut geeignet.
    Satin

     

    Weiches und glänzendes Gewebe. Ähnelt von der Optik her Seide. Wird aber aus Baumwolle oder einer Kunstfaser gefertigt. Eigenschaften sind daher auch von der Ausgangsfaser abhängig. Qualitativ hochwertige Satin-Bettwäsche aus Baumwolle ist für Hotels gut geeignet.
    Leinen

     

    Naturfaser, die aus Flachs gewonnen wird. Leichter Stoff, der sehr gut Feuchtigkeit aufnimmt und diese wieder abgibt. Temperaturregulierend. Knittert allerdings leicht. Trotz positiver Grundeigenschaften aufgrund der langwierigen Reinigung nur wenig geeignet.
    Mikrofaser Kunstfaser, die besonders fein ist (oftmals 0,3 und 0,8 dtex). Weiches und formbeständiges Gewebe. Je nach Ausgangsfaser unterschiedliche Eigenschaften. Hier kommt es auf die Art der Mikrofaser an.

    Baumwolle – der Klassiker für Hotelbettwäsche

    Bei genauerer Betrachtung von Hotelbettwäsche fällt auf, dass diese oftmals aus Baumwolle besteht. Allerdings gilt hier, dass Baumwolle nicht gleich Baumwolle ist. Vielmehr kommt es in diesem Bereich stark auf die jeweilige Qualität an. Experten differenzieren unter anderem zwischen kurz-, mittel- und langstapelig. Je länger eine einzelne Faser ist, desto höher ist auch deren Qualität. Ägyptische Baumwolle oder Sea Island Cotton zählen zu den hochwertigsten Baumwollfasern weltweit. Gerade hochpreisige fünf Sterne Hotels bieten für den besonderen Schlafkomfort Bettwäsche an, die aus Ägyptischer Baumwolle oder Sea Island Cotton gefertigt wurde.

     Formate für Hotelbettwäsche – hier dominiert der Standard

    Bettwäsche speziell für Übernachtungsbetriebe ist vor allem in gängigen Standardgrößen erhältlich. Hierzu zählen unter anderem folgende Formate:

    Bettdecken:

    • Hotelbettwäsche 135×200 cm(Einzelbettdecke)
    • Hotelbettwäsche 155×200 cm (breitere Einzelbettdecke oder französisches Doppelbett mit einer Decke)
    • Hotelbettwäsche 200×220 cm (Doppelbett mit einer großen Bettdecke)

    Tipp: Für ein einheitliches Erscheinungsbild muss die Bettwäsche stets zusammenpassen. Deshalb gibt es die Bezüge gleich in praktischen Sets. Gute Beispiele hierfür sind 3-teilige oder 4-teilige Varianten.

    Was ist ein Hotelverschluss bei Bettwäsche?

    Der regelmäßige Wechsel der Bettwäsche muss gerade im Hotel schnell und einfach über die Bühne gehen. Das Zimmerpersonal hat hierfür in der Regel nur sehr wenig Zeit. Bettwäsche, die mit Verschlussknöpfen versehen ist eignet sich deshalb nur im geringen Maße. Vielmehr gibt es einen speziellen Hotelverschluss. Dieser zeichnet sich dadurch aus, dass er keinerlei Knöpfe oder einen Reißverschluss besitzt. Vielmehr verfügen Bettdecken- und Kissenbezüge über ein offenes Ende, von dem ein Teil nach innen eingeschlagen wird. Bettwäsche mit Hotelverschluss lässt sich besonders zügig aufziehen und spart damit jede Menge Zeit ein.

    Hersteller für Hotelbettwäsche – achten Sie auf diese Dinge

    Die Hotelbettwäsche kann direkt vom Fachhändler bezogen werden. Darüber hinaus haben auch Supermärkte, Einrichtungshäuser oder Modeketten Laken, Kissen- und Bettbezüge im Angebot, die sich für Hotels eignen. Hierzu zählen unter anderem:

    • Aldi
    • Lidl
    • IKEA
    • Erwin Müller
    • Zollner
    • Dänisches Bettenlager
    • H&M
    • Tchibo

    Bei eBay finden Interessierte ebenfalls eine gute und umfangreiche Auswahl an Hotelbettwäsche. Generell lohnt sich zwischen den einzelnen Anbietern ein Preisvergleich. Gerade kleinere Hotels, Pensionen oder Anbieter von Gästezimmern und Ferienwohnungen müssen bei der Anschaffung von Bettwäsche auch auf den Preis achten.

    Für wen ist Mietbettwäsche geeignet?

    Neben dem Kauf von Bettwäsche gibt es für Übernachtungseinrichtungen die Möglichkeit, Lacken, Kissen- oder Bettdeckenbezüge auch zu mieten. Vielerorts gibt es Anbieter, die solche Dienstleistungen inklusive Reinigung zur Verfügung stellen. Als Gastgeber spielt die Kosten-Nutzenrechnung eine sehr wichtige Rolle. Sobald das Mieten und die externe Reinigung der Bettwäsche finanzielle wie personelle Ressourcen einsparen, lohnt es sich der Umstieg auf Mietbettwäsche. Gerade größere Hotels mit vielen Betten profitieren von der mietbaren Wäsche.

    Vor- und Nachteile der Hotelbettwäsche

    • großes Angebot in verschiedenen Preiskategorien
    • auch Mietwäsche gehört zum Angebot
    • oftmals robuster als herkömmliche Bettwäsche
    • kann zudem meistens bei höheren Temperaturen gewaschen werden
    • nicht jede angebotene Hotelbettwäsche kann auch mit Qualität überzeugen

    Fazit

    Übernachtungsbetriebe benötigen Bettwäsche, die robust ist, wenig verschleißt und gleichzeitig entsprechend aussieht. Deshalb kommt hierfür nicht jede Bettwäsche in Frage. Bettlaken, Kissen- und Bettdeckenbezüge aus hochwertiger und robuster Baumwolle stellt daher für viele Hotels die erste Wahl dar. Es gibt sie in verschiedenen Webarten (unter anderem Jersey) und in diversen Preiskategorien. Effiziente Waschbarkeit, schnelles Trocknen und eine hohe Stabilität des Gewebes zählen zu den Grundvoraussetzungen. Immer mehr Hotels setzen zudem auf Mietbettwäsche, die von den Anbietern auch gleich gereinigt und passend geliefert wird. Für kleinere Unterkünfte, Ferienwohnungen oder Pensionen mit geringerer Gästeanzahl lohnen sich auch die Angebote, die es zum Beispiel in Einrichtungshäusern oder online gibt.

    Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

    Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (42 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
    Loading...

    Neuen Kommentar verfassen