Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Tipps für einen erholsamen Schlaf

Familando BettwäscheGehören auch Sie zu den Menschen, die nicht gut schlafen können? Dies kann viele Gründe haben, aber es ist wichtig, an der Qualität Ihres Schlafs zu arbeiten. Denn nur so können Sie in Zukunft gesünder, besser und länger schlafen, was wiederum zu besserer Laune, mehr Produktivität und sogar einer höheren Lebenserwartung führt. In diesem Artikel geben wir Ihnen Tipps zu möglichen Maßnahmen, die Ihnen dabei helfen können, in Zukunft mehr Erholung während des Schlafens zu sammeln. Wir hoffen, die Tipps helfen Ihnen, und wünschen schon einmal gute Nacht!

Tipp 1: Eine Schlafstudie vornehmen lassen

Tipps für einen erholsamen SchlafZunächst einmal sollten Sie analysieren, was die Gründe für Ihre Schlafprobleme sind. Falls Sie vermuten, dass es sich um ernsthafte gesundheitliche Probleme handelt, ist es am besten, einen Arzt aufzusuchen. Dieser wird Sie gründlich untersuchen und kann Sie bei Bedarf an eine Schlafklinik verweisen. Dort müssen Sie über Nacht bleiben, damit Ihr Schlaf analysiert werden kann.

» Mehr Informationen

Häufig liegen die Schwierigkeiten mit dem Einschlafen aber auch an Stress. Wenn Sie bereits wissen, was derzeit die Herausforderung für Sie ist, sollten Sie daran arbeiten. Eliminieren Sie den Stress soweit wie möglich aus Ihrem Leben und beharren Sie auf Regeln, wie etwa den Handyverzicht in der Stunde vor dem Schlafengehen.

Sie können auch auf eigene Faust Ihren Schlafmangel untersuchen und danach immer noch einen Experten aufsuchen. Das geht zum Beispiel mit einem Schlaftracker oder mit einer Smart Watch. Wenn Sie mit dem Gerät schlafen, sehen Sie am nächsten Morgen eine genaue Analyse Ihrer Schlafphasen und können entsprechend daran arbeiten, den wichtigen REM-Tiefschlaf zu verfassen.

In dieser Tabelle sehen Sie in der Übersicht, was Sie bei welchem Schlafproblem tun können. Allerdings ersetzt dies keinen professionellen Rat vom Arzt!

Art des Schlafproblems Mögliche Maßnahmen
Probleme beim Einschlafen Weniger Stress erzeugen, vor dem Schlafengehen auf Bildschirme verzichten
Probleme beim Durchschlafen Eventuelle gesundheitliche Probleme; Analyse mit Schlaftracker und bei Bedarf Arztbesuch
Körperliche Schmerzen im Bett Arztbesuch

Tipp 2: In ein bequemeres Bett investieren

Wenn Sie an Rückenschmerzen leiden oder beispielsweise jeden Morgen mit einer Verspannung aufwachen, kann es sein, dass dies an Ihrem Bett liegt. Je nachdem, wie Ihr Körper aufgebaut ist und welche gesundheitlichen Probleme Sie bereits haben, brauchen Sie eine spezielle Matratze. Wählen Sie zwischen den folgenden Matratzenarten:

» Mehr Informationen
  • Federkernmatratze
  • Kaltschaummatratze
  • Latexmatratze
  • Viskomatratze mit Memory Foam
  • Gelmatratze
  • Boxspringbett

Wichtig ist darüber hinaus, mit der richtigen Bettwäsche zu schlafen. Dafür finden Sie bei uns eine große Auswahl! Wechseln Sie je nach Wetter zwischen einer Sommer– und einer Winterbettdecke und achten Sie auch darauf, unter dem gewählten Material nicht zu schwitzen oder zu frieren. Atmungsaktive Stoffe wie Baumwolle sind ideal für die meisten Menschen, während Sie als Allergiker vielleicht andere Vorlieben haben oder einen Bezug gegen Hausstaubmilben brauchen.

Tipp 3: Meditation und Sport ausprobieren

Wenn Sie im Alltag viel Stress haben, können Sie wahrscheinlich nicht einschlafen, weil es schwierig ist, die Gedanken „abzuschalten“. Bemühen Sie sich im Interesse Ihrer Gesundheit und Ihres Schlafs, den Stress so weit wie möglich zu reduzieren. Wichtig ist es auch, dass Sie sich gesund ernähren und sich viel bewegen. Denn wenn Sie abends ausgepowert sind, können Sie deutlich besser einschlafen. Außerdem hilft Sport dabei, die Gesundheit zu unterstützen und den Stress zu vergessen.

» Mehr Informationen

Wenn Sie sich bereits sportlich betätigen, können Sie es auch mit Yoga oder Meditation ausprobieren. Diese Praktiken können Sie sogar direkt vor dem Schlafengehen ausüben und so Ihre wirbelnden Gedanken ein wenig zur Ruhe bringen. Außerdem hilft die progressive Muskelentspannung Ihnen dabei, künftig besser einzuschlafen und Ihren Körper zu kontrollieren.

Tipp: Probieren Sie Apps wie „Calm“ aus, die Ihnen dabei helfen, sich jeden Tag ein wenig mehr zu entspannen und so erholsamer zu schlafen.

Tipp 4: Ein Gute-Nacht-Ritual einführen

Für strukturierte Menschen ist es besonders sinnvoll, sich auf ein Gute-Nacht-Ritual zu verlassen. Aber auch für alle anderen Personen kann dies hilfreich sein. Indem Sie zum Beispiel vor dem Schlafengehen ein wenig in Ihrem aktuellen Buch lesen, sich ein Hörbuch anhören, einen nächtlichen Spaziergang unternehmen oder ein ausgiebiges Bad nehmen, kommen Sie zur Ruhe. Wenn Sie dies jeden Abend tun, signalisieren Sie Körper und Geist, dass es Zeit zum Schlafen ist. Sehr wichtig ist dabei, sich täglich auf die gleichen Uhrzeiten zu verlassen. Hören Sie gut auf die innere Uhr, die Ihnen schnell signalisiert, ob Sie lieber früher oder später schlafen gehen sollten, und versuchen Sie, dies mit Ihrer vorgegebenen Zeit zum Aufstehen zu kombinieren. Denken Sie daran, dass Sie nach Möglichkeit mindestens 8 Stunden Schlaf bekommen sollten.

» Mehr Informationen

Dies sind die Vor- und Nachteile an einem Gute-Nacht-Ritual:

  • ganz leicht durchzuführen
  • Körper und Geist fahren herunter
  • Sie können mehr Bücher lesen oder Zeit mit dem Partner verbringen
  • auch Ihre Kinder können an dem Ritual teilnehmen oder Teil des Rituals sein
  • in manchen Situationen können Sie das Ritual nicht durchführen
  • Sie müssen früh ins Bett gehen, um entsprechend früh aufstehen zu können

Tipp 5: Entspannende Musik hören

Forscher haben herausgefunden, dass es bestimmte Musikarten gibt, die die Gehirnwellen beeinflussen können. Diese Musik ist ideal zur Entspannung geeignet und hilft Ihnen dabei, sich auf eine Aufgabe zu konzentrieren. Viele Menschen hören die entsprechenden sanften Töne daher zum Arbeiten. Wenn Sie bei YouTube nach Entspannungsmusik oder Musik zum Arbeiten suchen, finden Sie genau diese Lieder. Aber auch zum Einschlafen gibt es spezielle, ruhige Musik, die das Gehirn entsprechend zur Ruhe bringen kann. Allerdings funktioniert dies nur dann, wenn Sie sich entspannen. Sie können auch auf Ihre Lieblingsmusik vertrauen, es mit einem Hörbuch versuchen oder sich ein wenig in klassische Musik einhören.

» Mehr Informationen

Tipp: Hören Sie sich die vorhandenen Playlists zum Thema Einschlafen an, die es bereits gibt, um zu bewerten, welche Musik Sie schläfrig macht.

Unser Fazit: Scheuen Sie keine Mühe für besseren Schlaf!

Wir verbringen einen beträchtlichen Teil unseres Lebens schlafend und sind ohne einen erholsamen Schlaf reizbar, unkonzentriert und gefährden sogar langfristig unsere Gesundheit. Deshalb sollten Sie keine Mühe scheuen, um Ihren Schlaf zu verbessern. Falls die hier vorgestellten Hausmittel wie etwa neue Bettwäsche, eine entspannende Playlist oder ein Ritual Ihnen nicht helfen, sollten Sie sich beim Arzt untersuchen. Wir hoffen, dass Sie schon bald besser schlafen können!

» Mehr Informationen

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (24 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen