Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Das passende Material finden – für erholsamen Schlaf

Homescapes BettwäscheSie sind auf der Suche nach neuer Bettwäsche? Dann sind Sie auf unserer Seite genau richtig, denn wir spezialisieren uns auf die verschiedensten Modelle für Bettbezüge, Kopfkissen etc.! Dabei ist es sehr wichtig, das passende Material zu finden. Denn nur so können Sie optimal schlafen und sich über Nacht erholen, um am nächsten Tag wieder leistungsfähig und gut gelaunt zu sein. In diesem Beitrag stellen wir Ihnen daher die verschiedenen Materialien und deren Eigenschaften vor. Es kann auch gut sein, dass Sie je nach Jahreszeit ein anderes Material wählen sollten.

Die verschiedenen Optionen für Bettwäsche Material und ihre Eigenschaften

Das passende Material finden – für erholsamen SchlafSicherlich haben Sie im Fernsehen oder woanders schon einmal von Ägyptischer Baumwolle und einer hohen Fadendichte gehört, oder? Diese luxuriösen Materialien sind gar nicht so teuer, wie Sie vielleicht denken! Generell gilt, dass Bettwäsche mit einer höheren Dichte der Fäden, was vom Prozess des Webens abhängt, besonders widerstandsfähig, gemütlich und weich ist. Darüber hinaus ist es aber auch wichtig, die Eigenschaften der vielen verschiedenen Stoffe, die es auf dem Markt gibt, zu kennen. Diese sind nicht für Ihren Bezug für Kopfkissen und Decke, sondern auch für das Laken wichtig. Hier hat jeder einen anderen Geschmack und es kann gut sein, dass Ihr Partner oder Ihre Kinder andere Vorlieben haben als Sie selbst. Dann gilt es, einen Kompromiss zu finden!

» Mehr Informationen

In dieser Tabelle sehen Sie beliebte Bettwäsche Materialien und ihre Eigenschaften in der Übersicht:

Material der Bettwäsche Eigenschaften
Baumwolle Atmungsaktiv, dehnbar, haltbar und angenehm glatt
Jersey Weich und dehnbar, ideal rund um das Jahr
Biber Kuschelig weich, synthetisch, wärmt
Flanell Gut für Bettlacken, weich, wärmend
Seide Elegant, glatt, leicht, kühlend
Samt Besonders weich und elegant
Leinen Atmungsaktiv und natürlich

Die Bettwäsche je nach Jahreszeit auswählen

Je nachdem, ob Sie im Schlaf viel schwitzen, sollten Sie die passende Bettwäsche auswählen. Zum Beispiel können Sie Baumwolle und Jersey sehr gut das ganze Jahr über nutzen. Bei Bedarf können Sie natürlich das Innenleben Ihrer Bettdecke austauschen, um sich zu wärmen oder im Sommer weniger zu schwitzen.

» Mehr Informationen

Wenn Sie zu jeder Jahreszeit im Schlaf eher warm sind und schwitzen, empfehlen wir Leinen oder Baumwolle als Bettwäsche. Denn diese Stoffe sind besonders atmungsaktiv und helfen dabei, dass der Schweiß schnell trocknet. Achten Sie darauf, Ihre Bettwäsche mindestens alle zwei Wochen und nach Möglichkeit auch noch häufiger zu waschen.

Für den Sommer sind außerdem Materialien wie Seide und Samt gut geeignet. Seide hat eine kühlende Wirkung, was ideal für heiße Nächte ist. Samt sieht besonders edel aus und kann ein wenig wärmen, hat aber weniger Möglichkeit, die Wärme zu speichern, als andere Stoffe. Im Winter hingegen sollten Sie sich für kuschelige Bettwäsche aus Biber oder Flanell entscheiden. Diese Stoffe sind zwar synthetisch, wärmen aber hervorragend.

Tipp: Wählen Sie ein Bettlaken aus Flanell oder Baumwolle, um die Atmung der Matratze zu gewährleisten.

Gute Bettwäsche für Allergiker

Wer morgens häufig mit einer verstopften Nase aufwacht oder gar Probleme beim Atmen hat, leidet eventuell an einer Hausstauballergie. Dafür ist es sinnvoll, sich beim Arzt einmal bewerten zu lassen. Denn das Leiden kann die Lebensqualität unnötig beeinträchtigen. Letztendlich ist es ganz leicht, Maßnahmen gegen den Hausstaub und die Hausstaubmilben, die unweigerlich in jedem Haushalt vorhanden sind, zu treffen. Dafür sollten Sie beispielsweise Ihre Matratze mit einem Encasing, das die Krankenkasse Ihnen zu einem großen Teil oder sogar komplett bezahlen wird, umgeben. So grenzen Sie sich schon einmal von den Milben ab. Zudem ist es wichtig, anti-allergene Bettwäsche zu verwenden. Wenn Sie nicht zu einem speziellen Modell greifen wollen, das es meistens nur in langweiligen Farben gibt, können Sie sich auch für einen dieser Stoffe entscheiden:

» Mehr Informationen
  • Jersey
  • Renforcé
  • Seide

Insbesondere der verstärkte Renforcé-Stoff aus Baumwolle hilft dabei, Allergieauslöser abzuwehren. Der mittelfeine Stoff hat eine glatte Oberfläche und hilft zudem dabei, die Körpertemperatur zu regulieren. Für den Sommer ist er besonders gut geeignet. Auch Seide hat eine sehr glatte Oberfläche, in der sich Hausstaubmilben gar nicht erst einnisten können.

Bettwäsche Materialien für Kinder

Wenn Sie Bettwäsche für die Familie kaufen, ist es meistens am einfachsten, direkt in ein entsprechendes Geschäft wie etwa IKEA oder das Dänische Bettenlager zu fahren. Denn dort können Sie gemeinsam ausprobieren, welche Stoffe den Kleinen gefallen. Auch das Design spielt eine wichtige Rolle, denn schließlich soll die Bettwäsche cool sein und zu den Farben des Kinderzimmers passen! Alternativ können Sie gemeinsam mit Ihren Kindern online nach passenden Modellen schauen. Achten Sie dabei auf die besonderen Größen von Kinderbettwäsche.

» Mehr Informationen

Falls keine Allergie bekannt ist, sind vermutlich Stoffe wie Samt, Biber und Flanell besonders beliebt bei den Kleinen. Achten Sie darauf, dass die Bettwäsche dennoch atmungsaktiv ist und dass Ihre Kinder morgens mit einer passenden Körpertemperatur aufwachen.

Tipp: Jersey und Baumwolle lassen sich das ganze Jahr über nutzen und sind besonders verbreitete Materialien für Bettwäsche, die eine große Auswahl an Motiven anbieten. Sie sind außerdem widerstandsfähig und atmungsaktiv und daher ideal für Kinder geeignet.

Bettwäsche selber machen?

Falls Sie aus alter Bettwäsche oder vorhandenen Stoffen gern selbst einen Bettbezug oder einen Bezug für Ihre Kopfkissen nähen möchten, ist das ein wunderbares Hobby. Mit Patchwork-Elementen haben Sie so sogar direkt eine Geschenkidee! Achten Sie allerdings darauf, passende Stoffe zu verwenden. Bei Bettwäsche ist Synthetik nicht gewünscht. Besser ist es, alte Bettbezüge aus Leinen oder Baumwolle zu bleichen und dann entsprechend zu bearbeiten. Sie können auch aus verschiedenen Stoffen, die Ihnen gut gefallen, einen neuen Bezug nähen. Dafür brauchen Sie nur ein wenig Geduld und Talent mit der Nadel!

» Mehr Informationen

Hier sehen Sie die Vor- und Nachteile daran, Ihre Bettwäsche selber zu machen:

  • Sie haben die volle Kontrolle über das Material
  • Upcycling alter Stoffe oder Bezüge
  • Sie können das Design wählen
  • ideal für ungewöhnliche Größen oder Sonderwünsche
  • schönes Geschenk
  • Sie brauchen Stoffe in gutem Zustand
  • viel Arbeit

Unser Fazit: Investieren Sie in den bestmöglichen Schlaf!

Ob gekauft oder selbstgemacht, wichtig ist, dass Sie die besten Materialien für Ihren Bedarf und für die jeweilige Jahreszeit auswählen. Schauen Sie einfach mal in Ihren Schrank und identifizieren Sie anhand des Etiketts das Material der Bettwäsche, in der Sie am besten schlafen. Versuchen Sie, sich beim Kauf neuer Bettwäsche auf dieses Material zu konzentrieren, und denken Sie auch an eventuelle Allergien. Wir wünschen eine gute Nacht!

» Mehr Informationen

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (59 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen