Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Alte Bettwäsche entsorgen – Tipps und Tricks

ED-Lumos BettwäscheGute Bettwäsche begleitet Sie normalerweise über viele Jahre hinweg. Doch irgendwann verschleißen auch die besten Stoffe oder haben Flecken, die Sie bei aller Mühe nicht entfernen können. Dann ist es an der Zeit, die Bettwäsche korrekt zu entsorgen. Hier erfahren Sie, wie Sie dafür am besten vorgehen. Außerdem geben wir Ihnen Tipps dafür, wie Sie die Bettwäsche zu anderen Zwecken nutzen, also sozusagen „upcyceln“ können. Schließlich muss nicht jeder genutzte Gegenstand direkt im Mülleimer landen!

Wichtig vor dem Entsorgen

Alte Bettwäsche entsorgen – Tipps und TricksWenn es sich um Ihre liebste Bettwäsche handelt, fällt es Ihnen wahrscheinlich besonders schwer, sich von dem Stoff zu trennen. Dennoch sollten Sie sich zu diesem Schritt entscheiden, denn letztendlich nimmt die Bettwäsche nur Platz in Ihrem Schrank weg, den Sie sicherlich anderweitig nutzen können. Wir empfehlen Ihnen jedoch, sich vor dem Entsorgen der Bettwäsche noch einmal genau das Etikett anzuschauen. Notieren Sie sich, um welche Größe es sich handelt und welches Material die Decke hatte. Denn wenn Ihnen dieses Material besonders gut gefallen hat, können Sie versuchen, es wieder zu finden. Außerdem kann es sein, dass auf dem Etikett steht, in welchem Laden Sie die Bettwäsche damals gekauft haben. Vor allem bei alten Modellen erinnern Sie sich vielleicht nicht mehr so gut, aber es kann sein, dass Sie von der gleichen Marke einen guten Ersatz finden. Wenn es eine Modellnummer gibt, können Sie sogar nachschauen, ob Sie den gleichen Bettbezug, das gleiche Kissen oder die gleiche Decke wiederfinden.

» Mehr Informationen

Dies sind die Vor- und Nachteile daran, Ihre alte Bettwäsche zu entsorgen:

  • Bettwäsche hat keinen Nutzen mehr
  • Sie schaffen Platz im Schrank
  • Sie können neue Bettwäsche kaufen
  • Sie können aus dem Stoff noch etwas Neues zaubern
  • es ist nicht immer leicht, sich von den alten Erinnerungen zu trennen
  • vielleicht gibt es das von Ihnen innig geliebte Modell nicht mehr

So entsorgen Sie Stoffe korrekt

Stoffe können Sie sowohl beim Recyclinghof als auch bei der Altkleidersammlung abgeben. Achten Sie darauf, ob Sie Ihre Innenleben oder die Bettbezüge entsorgen möchten. Den reinen Stoff, also den dünnen Bezug für Kissen und Bettwäsche, geben Sie am besten zur Altkleidersammlung. Denn neben alten Kleidern, Schuhen und Taschen werden dort auch Tischdecken und Bettbezüge gesammelt. Die Stoffe werden gespendet und teils auch weiterverwendet. Um sich ein besseres Bild davon zu machen, was mit Ihrer alten Bettwäsche geschehen wird, können Sie auf der Seite der jeweiligen Organisation nachschauen. Dort sehen Sie auch, wo der nächste Container steht.

» Mehr Informationen

Tipp: Auch Laken können Sie in die Altkleidersammlung geben, allerdings sind Spannbettlaken häufig noch praktisch, um etwa Kisten im Keller vor Staub zu schützen.

So entsorgen Sie die Innenleben korrekt

Etwas schwieriger ist es bei den Innenleben, die sich in der Bettwäsche befinden. Denn Decken und Kissen sind groß, zugleich aber sehr schwer zu waschen. Nach ein paar Jahren haben sich dementsprechend Schmutz, Milben und andere Bakterien angesammelt, die Sie vermutlich nicht entfernen können. Spätestens, wenn die Innenleben von Decke und Kissen nicht mehr gut riechen, sollten Sie diese entsorgen. Falls Sie die weichen Gegenstände nicht zur Polsterung oder als Decke für Ihr Haustier verwenden können, ist es am einfachsten, diese beim Recyclinghof vorbeizubringen. Dort können Sie derartige „komplizierte“ Gegenstände abgeben. Alternativ können Sie auch die Innenleben spenden. Gehen Sie dafür bei einer Hilfsorganisation in Ihrer Nähe vorbei. Dort gibt es meistens auch die Möglichkeit, die Innenleben zu waschen, bevor diese zum Beispiel von Obdachlosen genutzt werden.

» Mehr Informationen

Zur Übersicht sehen Sie hier noch einmal, wo Sie die verschiedenen Bestandteile Ihrer Bettwäsche am besten entsorgen:

Element der Bettwäsche Ideale Entsorgung
Kopfkissen Innenleben Recyclinghof
Bettdecke Innenleben Recyclinghof
Bettlaken Altkleidersammlung
Bettdecke Bezug Altkleidersammlung
Kopfkissen Bezug Altkleidersammlung

Die Bettwäsche wiederverwenden

Wenn der Stoff hingegen noch in gutem Zustand ist, Sie aber das Muster nicht mehr mögen oder es ein paar hässliche Flecken gibt, dann sollten Sie den Stoff nicht direkt wegwerfen. Viel eher sollten Sie überlegen, den Decken- oder Kissenbezug eigenhändig neu zu färben. Vielleicht kennen Sie auch jemanden, der begeisterter Batik-Künstler ist oder viel Talent dafür hat, aus alten Stoffen etwas Neues zu zaubern? Schauen Sie außerdem online nach Optionen. Wenn Sie die Bettwäsche zum Beispiel bleichen und in einen weißen, ursprünglichen Zustand versetzen, können Sie sie für Gäste oder für eine minimalistische Einrichtung verwenden. Alternativ lassen Sie sich Ihr liebstes Foto darauf drucken.

» Mehr Informationen

Tipp: Wenn Sie Bettwäsche verschenken, sollten Sie nur neue Modelle verwenden, was hygienischer ist.


Ideen für Upcycling der alten Bettwäsche

Folgen Sie dem aktuellen Trend und lassen Sie sich online von DIY Ideen zur Weiterverwendung Ihrer alten Bettwäsche inspirieren, bevor Sie diese wegwerfen. Solange die Bettwäsche noch in einem recht guten Zustand ist, können Sie daraus sogar etwas Neues zaubern! Hier sind ein paar Ideen:

» Mehr Informationen
  • Kostüme für die Kinder
  • Kuscheliges Bett für das Haustier
  • Spende an Tierschutzverein
  • Schutz von empfindlichen Möbeln beim Umzug

Außerdem können Sie die Bettwäsche mit einer geeigneten Schere in Stücke zerschneiden und Sie für Ihr nächstes Handarbeitsprojekt einsetzen. Als Patchwork oder buntes Element an einem Kleidungsstück kann sich ein schöner Stoff sehr gut machen! Außerdem können Sie die restlichen Teile als Putzlappen verwenden.

Eine weitere Option für die Nutzung alter Bettwäsche besteht darin, diese bei eBay Kleinanzeigen zum Verschenken anzubieten oder gegen einen anderen Gegenstand zu tauschen, den Sie benötigen. Dies ist zwar strenggenommen kein Upcycling, aber Sie oder eine andere Person sind dennoch in der Lage, einen Nutzen aus der kaputt geglaubten Bettwäsche zu ziehen. Setzen Sie ein Zeichen gegen den Konsum in der Wegwerfgesellschaft!

Unser Fazit: Geben Sie nicht so schnell auf!

Wenn sich Ihre Bettwäsche oder deren Innenleben wirklich zu gar nichts mehr eignen, können Sie bei der Altkleidersammlung oder beim Recyclinghof die entsprechenden Stoffe abgeben. Wir empfehlen Ihnen allerdings, davor alle Optionen auszuschöpfen. Versuchen Sie zum Beispiel, die Bettwäsche zu verschenken, zu spenden oder zu einem anderen Zweck zu nutzen. Upcycling ist in und außerdem leisten Sie so einen Beitrag zum Umweltschutz, indem Sie weniger Ressourcen verschwenden. Meistens können Sie die Bettwäsche zumindest zur Lagerung oder Pufferung anderer Gegenstände nutzen. Zugleich haben Sie so Platz für ein neues Set, in dem Sie garantiert herrlich schlafen werden – wir wünschen gute Nacht!

» Mehr Informationen

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (20 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen